AUSBLICK

"Rhode - Eine Weltmarke aus Nottuln"

Unter diesem Motto lädt der Verein am 17. September 2018 zu einem Vortrag über die Textilindustrie im Münsterland und speziell über die Nottulner Firma Rhode in die Alte Amtmannei ein. Dieses Unternehmen, das zu Hochzeiten über 800 Mitarbeitern Lohn und Brot gab und damit der größte Arbeitgeber war, den Nottuln je kannte, war etwa einhundert Jahre lang bis in die siebziger Jahre des vorigen Jahrhunderts in unserem Ort ansässig.

Den Vortrag hält Herr Dr. Stenkamp, Leiter des LWL Museums "Textilwerk" in Bocholt. Als Zeitzeuge ist auch der letzte Inhaber der Firma, Herr Bernd Ewertz, zugegen. Nach dem Vortrag besteht Gelegenheit zu Fragen, danach sind alle Zuhörer zu einem kleinen Imbiss im Untergeschoss eingeladen.

Beginn ist 19:00 Uhr, der Eintritt ist frei, um Voranmeldung wird aber aus organisatorischen Gründen gebeten (Hr. Gabbert, 02502-227256).

Auch zu Martinimarkt 2018 wieder ein "historisches Café" in der AA

Auch in diesem Jahr wie schon in den Jahren zuvor wird der Verein wieder sein schon traditionelles "Historisches Café" in der Alten Amtmannei einrichten. Wie immer begleitet ein Thema das Projekt. Nachdem im vergangenen Jahr die Ausstellung über barocke Jagd große Resonanz hatte, ist es diesmal gelungen, Zinnfiguren aus den bekanntesten deutschen Sammlungen als Ausstellungsobjekte zu gewinnen. Ein Besuch lohnt sich bestimmt!! 

Neuauflage des "Historischen Festes" nun für 2019 geplant

Das erfolgreiche, im Jahr 2013 erstmalig veranstaltete Historische Fest (siehe unter "Rückblick") soll eine Wiederholung erfahren. Diese war zuerst für 2017 geplant, musste aber wegen der für das Jahr angekündigten umfangreichen Umbauarbeiten rund um den Stiftsplatz zuerst auf 2018 verschoben werden und soll nun in Absprache mit anderen Interessensträgern (Gemeinde, Komitee für Städtepartnerschaft, Kaufmannschaft Nottuln) innerhalb der Anfang Mai 2019 geplanten Festwoche aus Anlass der 35-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Nottuln und St. Amand- Montrond stattfinden. Die Planungen mit den Beteiligten sind in vollem Gange. Der Verein Historisches Nottuln ist dabei sehr an einer Zusammenarbeit mit anderen Vereinen, Gruppen und Einzelpersonen interessiert und wird alle, die schon 2013 dabei waren, rechtzeitig zu den Treffen der Arbeitsgruppe einladen. Darüber hinaus ist jederman, der Interesse hat, herzlich eingeladen, sich zu melden und zu beteiligen. Termine werden über diese Homepage und andere Medien bekannt gegeben werden.

Das Projekt "Zentrum für Frauengeschichte"

Wie bereits in der Presse berichtet, engagiert sich der Historische Verein Nottuln, unter anderem im Rahmen der Gestaltung des historischen Ortskerns, für ein ganz besonderes Projekt: der Einrichtung eines Zentrums/Museums für Frauengeschichte . Angesichts der beinahe tausend Jahre, in denen Nottuln durch Frauen, nämlich den Äbtissinnen des Stifts, regiert wurde, würde zumindest der geschichtliche Hintergrund für eine solche Einrichtung in idealer Weise vorhanden sein. Im Rahmen der Projektvorbereitungen hat der Verein vielfache Kontakte zu bereits bestehenden Einrichtungen/Museen und deren Trägern, aber auch zu Fachleuten für Fragen der Gestaltung solcher Vorhaben, aufgenommen.