Wer wir sind - Eine kurze Vereinsgeschichte

Die Teilnehmer an der Landpartie 2015 vor dem Haus Darup

 

Als die Initiatorin unseres Vereins, Frau Julia v. Grünberg, vor einigen Jahren nach Nottuln zog, war sie sofort von dem historischen Ortskern begeistert. Ihr kam die Idee, die Kulisse, die dieser Ortskern bietet, zu nutzen und im Rahmen einer Veranstaltung mit dem Leben zu erfüllen, wie es sich zur der Zeit abgespielt hat, in dem Ort seine bauliche Gestalt und Prägung erfuhr. Dies ist das Jahrhundert nach 1748, dem Jahr, in dem der Ort vollständig abbrannte und dann von dem großen westfälischen Barockbaumeister Johann Conrad Schlaun wieder aufgebaut wurde. So wurde die Idee eines Historischen Festes geboren, das am 26. Mai 2013 zum ersten Mal stattgefunden hat und das erneut im Jahre 2018 stattfinden soll (siehe auch "Ausblick"). Unser als gemeinnützig anerkannter Verein hat sich Anfang 2012 zunächst zur Trägerschaft dieses ersten Festes gegründet. Bei dessen Durchführung wurde er von zahlreichen anderen Vereinen, Bruderschaften, Gruppen und Einzelpersonen unterstützt, so dass die Zahl der Aktiven Teilnehmer am Fest (Wandelgestalten, Musiker, Sänger, Vorleser, Aussteller, Beschicker des historischen Marktes, traditionelle Handwerker, ganze Schulklassen und viele andere) am Ende deutlich im dreistelligen Bereich lag - nicht schlecht für einen noch kleinen Verein, der sich gerade erst gegründet hatte......

Angespornt durch den Erfolg des Festes 2013 beschloss der Verein, seine Arbeit fortzusetzen und eine Anzahl weiterer Aktivitäten zu entwickeln. Diese sind den Rubriken "Rückblick", "Aktuelles" und "Ausblick" zu entnehmen.

 

Der Verein würde sich über Interessenten an seiner Arbeit und natürlich auch über neue Mitglieder freuen. Die Kontaktdaten finden sich unter "Impresssum".

 

 

 

 

So lebendig sieht der Speisesaal des Schlosses Nordkirchen im Juni 2016 aus